Die Sommerbeiwagen 47 und 48 (158 und 159)

Planskizze der Beiwagen 47 und 48 zum Zeitpunkt der Lieferung.
Planskizze der Beiwagen 47 und 48 nach dem Umbau auf geschlossene Beiwagen.
Oben und unten: Beiwagen 158. (Foto: Sammlung ESG)

Oben und unten: Beiwagen 159. (Foto: Sammlung ESG)

Da die offenen Wagen in Linz sehr beliebt waren, beschaffte die TEG 1913 zwei weitere Sommerwagen mit 28 Sitzplätzen von der Waggonfabrik Graz. Diese Wagen erhielten die Nummern 47 und 48.

Technische Angaben
Länge:  8400 mm
Breite:  1800 mm
Höhe:  2840 mm
Achsstand:  3600 mm
Gewicht:  3,85 t
Sitzplätze:  28
Lieferer:  Waggonfabrik Weitzer, Graz

Nummer    Inbetriebnahme    Verbleib
47  (158)    1913    1939 Umbau in geschlossenen Bw, 1950 in Bw 158, abgestellt 15. April 1960, verschrottet
48  (159)    1913    1939 Umbau in geschlossenen Bw, 1950 in Bw 158, abgestellt 14. April 1960, verschrottet