Die Beiwagen 61 bis 63 (160 bis 162)

Beiwagen 61. (Foto: Sammlung ESG)
Beiwagen 62. (Foto: Sammlung ESG)
Beiwagen 63, 1960 Neuaufbau auf Beiwagen 20 als Beiwagen 136. (Foto: Sammlung ESG)
Frontansicht des Beiwagen 63 vor Umbau. (Foto: Sammlung ESG)
Innenansicht des Beiwagen 63 nach Neuaufbau als Beiwagen 136. (Foto: Sammlung ESG)
Planskizze der Beiwagen 61 bis 63 zum Zeitpunkt der Lieferung.

Die Beiwagen Baujahr 1914
1914 wurden drei Beiwagen von der Grazer Waggonfabrik beschafft, die ähnlich den Triebwagen 49 bis 60 ausgeführt waren und gleichfalls 16 Sitzplätze aufwiesen. Sie erhielten die Nummern 61 bis 63.

Technische Angaben
Länge:  8100 mm
Breite:  2000 mm
Höhe:  3210 mm
Achsstand:  2500 mm
Gewicht:  5,00 t
Sitzplätze:  16
Lieferer:  Waggonfabrik Weitzer, Graz

Nummer    Inbetriebnahme    Abstellung    Verbleib
61  (160)    November 1914    15. April 1960    verschrottet
62  (161)    November 1914    15. April 1960    verschrottet
63  (162)    November 1914    15. April 1960    verschrottet