Die Beiwagen 139 bis 142 und 144 (vorher 70 bis 73 und 75)

Beiwagen 139. (Foto: Sammlung ESG)
Beiwagen 140. (Foto: Sammlung ESG)
Beiwagen 141. (Foto: Sammlung ESG)
Beiwagen 142. (Foto: Sammlung ESG)
Innenansicht des Beiwagen 142. (Foto: Sammlung ESG)
Planskizze der Beiwagen 139 bis 142 zum Zeitpunkt der Lieferung.

Diese Beiwagentypen wurden in Zusammenarbeit von ESG und Gräf & Stift gebaut. Die ESG lieferte die Fahrgestelle, die Wagenkasten aus Stahl wurden von Gräf & Stift auf die Fahrwerke aufgesetzt.

Technische Angaben
Länge:  10680 mm
Breite:  2260 mm
Höhe:  3210 mm (3320 mm 140 und 141)
Achsstand:  3600 mm
Gewicht:  6,75 t (7,00 T 140 und 141)
Sitzplätze:  22
Lieferer:    ESG Werkstätte Urfahr, Gräf & Stift

Nummer    Inbetriebnahme    Abstellung    Verbleib
(70)  139    22. Mai 1953    6. Juli 1973    verschrottet 2. Dezember 1975
(71)  140    25. Oktober 1954        Einsatz bei Sonderfahrten
(72)  141    4. Dezember 1954        Einsatz bei Sonderfahrten
(73)  142    24. November 1949    26. Juni 1985    an ÖGEG, St. Florian 12. Mai 1989
(75)  143    6. Juni 1951    24. Oktober 1978    verschrottet 5. Juni 1979