Die Chronik

Zug Nr. 79872 bei Triebendorf mit Schnittholz nach Italien.

    07. 04. 1893    Konzessionserteilung auf 90 Jahre

    27. 08. 1893    Spatenstich in Murau

    08. 10. 1894    Eröffnungsfahrt

    09. 10. 1894    Aufnahme des öffentlichen Personen- und Güterverkehrs (Betriebsführung: k.k. Staatsbahnen, Direktion Villach)

    28. 03. 1896    Gründung der "Aktiengesellschaft Murtalbahn Unzmarkt - Mauterndorf"

    01. 07. 1921    Übernahme der Betriebsführung durch die Steiermärkischen Landesbahnen (STLB)

    18. 04. 1928    Konzessionsverleihung für die erste Kraftfahrlinie der Murtalbahn

    20. 07. 1933    Aufnahme eines Schnellverkehrs mit Austro-Daimler-Benzintriebwagen

    30. 06. 1942    Auflösung der "Aktiengesellschaft Murtalbahn Unzmarkt - Mauterndorf" und Übertragung des Vermögens an das Land Steiermark

    1964    Inbetriebnahme der ersten Diesellokomotive auf der Murtalbahn

    1965    Eröffnung des STLB-Reisebüros am Bahnhof Murau

    1968    Der erste Dampfbummelzug Österreichs verkehrt auf der Murtalbahn

    16. 06. 1969    Das "Amateurlokfahren" wird auf der Murtalbahn aus der Taufe gehoben

    31. 03. 1973    Auflassung des öffentlichen Personenverkehrs auf der Teilstrecke Tamsweg - Mauterndorf

    28. 11. 1980    Eintreffen des ersten Dieseltriebwagens auf der Murtalbahn

    09. 02. 1981    Beginn des Probebetriebes der modernen Triebwagen im planmäßigen Personenverkehr ab Sommerfahrplan 1982 planmäßiger Einsatz (Einmannbetrieb)

    01. 09. 1981    Auflassung des Gesamtverkehre auf der Teilstrecke Tamsweg - Mauterndorf

    01. 04. 1982    Verpachtung der aufgelassenen Teilstrecke an die Taurachbahn-GmbH

    17. 03. 1983    Verlängerung der Konzession bis 31.12.1990

    01. 04. 1985    Inbetriebnahme des Zugleitfunks (Probebetrieb), endgültig ab 2.5.1985

    01. 01. 1987    Aufnahme des Bahnexpreßverkehre mit den Stützpunkten Murau und Tamsweg

    17. 12. 1990    Verlängerung der Konzession bis 31.12.1998

    17. 06. 1994    Ersttag der Sonderpostmarke "100 Jahre Murtalbahn" der Österr. Post- und Telegraphenverwaltung (Nennwert: S 6,--)