Die Chronik

Containerverladung im Bahnhof Kapfenberg - Landesbahn. (Foto: STLB)

    1868    Erste Bestrebungen zur Errichtung einer Bahnlinie von Kapfenberg nach Mariazell

    15. 09. 1892    Konzessionserteilung auf 90 Jahre an den Steiermärkischen Landesausschuß (heute Landesregierung)

    02. 1893    Beginn der Bauarbeiten

    09. 12. 1893    Aufnahme des öffentlichen Personen- und Güterverkehrs von Kapfenberg bis Au-Seewiesen (Betriebsführung: kk priv. Südbahn)

    1909    Trassenrevision und politische Begebung für die geplanten Bahnlinien von Seebach-Turnau nach Gußwerk, um eine Verbindung mit der 1907 eröffneten "Niederösterreichisch- Steirischen Alpenbahnt (St. Pölten - Mariazell - Gußwerk) herzustellen.

    01. 07. 1922    Übernahme der Betriebsführung durch die Steiermärkischen Landesbahnen (STLB)

    08. 1933    Indienststellung von zwei Austro-Daimler-Benzintriebwagen

    1954    Endgültige Schließung des Braunkohlebergwerkes in Göriach, womit mit einem Schlag das Haupttransportgut der Bahn verloren ging

    ab 1958    Umstellung von Dampf- auf Dieselbetrieb durch Ankauf der gebrauchten Lokomotiven VL 01 (1958), und VL 21 (1971) sowie der neuen Lokomotive VL 11 (1964)

    15. 03. 1959    Einstellung des öffentlichen Personenverkehrs infolge der zunehmenden Motorisierung und des Konkurrenzdruckes der bahnparallelen Postautobuslinie Bruck a.d. Mur - Mariazell

    31. 12. 1964    Gänzliche Auflassung der 2,7 km Teilstrecke Seebach-Turnau - Au-Seewiesen. Die Gleisanlagen wurden in der Folge abgetragen

    1971 - 1986    Erneuerung des kompletten Güterwagenparks und Umstellung vom direkt wirkenden auf das automatische Vakuumbremssystem

    1973    Errichtung eines 30-Tonnen-Portalkrans für den Güterumschlag von Normal- auf Schmalspurgüterwagen sowie zwischen Schienen- und Straßenfahrzeugen

    ab 1973    Abschnittsweise Verstärkung des Oberbaues und Erhöhung der zulässigen Achsenlast von 6,5 t auf 10t

    1980    Ankauf von zwei gebrauchten Schmalspur-Diesellokomotiven von den Jugoslawischen Staatsbahnen (JZ), die in der STLB-Betriebswerkstätte Kapfenberg zur Gänze umgebaut und als VL 22 (1984) und VL 23 (1986) in Betrieb genommen wurden

    1990    Umbau der Werkstättenanlagen im Bahnhof Kapfenberg - Landesbahn

    31. 12. 1990    Gänzliche Auflassung des 7,0 km Teilstückes Aflenz - Seebach-Turnau

    14. 09. 1991    Aufnahme eines Pilotbetriebes eines Dampfbummelzugverkehrs in der Relation Kapfenberg - Seebach-Turnau an sieben Wochenenden durch Eisenbahnaktivisten gemeinsam mit den Anrainergemeinden

    24. 01. 1992    Gründung des Vereins "Thörlerbahn - Region Hochschwab", der seither einen planmäßigen Bummelzugverkehr während der Sommermonate abwickelt