Dampflokomotive 999

Grundlage für einen reibungslosen Betrieb: Das Abschmieren der Lok. (Foto: Grohall)
Blick auf die Triebachse der Lok. (Foto: Zwickl)

Auf der Zahnradbahnstrecke waren bis 1956 nur die 5 für diese Strecke gebauten Lokomotiven im Einsatz. Im Winter 1956 kam erstmals eine Lok der Schafbergbahn, die 999.101 zur Verstärkung nach Puchberg. Seit 4. Juni 1970 ist diese Lok in Puchberg beheimatet.

Die von der Schneebergbahn beschafften Loks trugen neben den Nummern auch Namen. Diese Namensschilder wurden jedoch von der EWA bald entfernt. Seit Anfang der achtziger Jahre tragen die Loks wieder ihre Namen. Auch die 999.05 und die 999.101 wurden in dieser Zeit mit Namen benannt.

Schneeberg

EWA

BBÖ

DR

ÖBB

NÖSBB

Fabr. Nr.

1897-1919

1919-1937

1938-1938

1938-1952

1952-1996

1997-

Baujahr

Z1 Kaiserstein

Z1

Zz1

99 7301

999.01 Kaiserstein

999.01 Kaiserstein

3400 / 1896

Z2 Klosterwappen

Z2

Zz2

99 7302

999.02 Klosterwappen

999.02 Klosterwappen

3401 / 1897

Z3 Waxriegel

Z3

Zz3

99 7303

999.03 Waxriegel

999.03 Waxriegel

3402 / 1897

Z4 Hengst

Z4

Zz4

99 7304

999.04

Hengst

999.04

Hengst

3750 / 1897

Z5

Z5

Zz5

99 7305

999.05 Puchberg

999.05 Puchberg

4215 / 1900

SKGLB

ÖVB

 

 

 

 

 

21

1

 

 

999.101 Schneeberg

999.101 Schneeberg

27447 / 1893

Technische Daten

  • Baujahr: 1893 bis 1900
  • 999.01 bis 999.05 = 5 Stk.
  • Spurweite:  1000 mm
  • Achsanordnung:  B1n2TZ
  • Zylinder-Ø:  320 mm
  • KoIbenhub:  600 mm
  • Länge über Puffer:  5500 mm
  • Größte Länge:  5550 mm
  • Größte Breite:  2530 mm
  • Größte Höhe:  3400 mm
  • Größte Zugkraft:  12 t
  • Gesamtachsabstand:  3170 mm
  • Fester Radstand:  1470 mm
  • Zahnrad-Ø:  573 mm
  • Treibrad-Ø:  706 mm
  • Laufrad-Ø:  520 mm
  • Leergewicht:  14,5 t
  • Dienstgewicht:  17,4 t
  • Reibungslast:  12,2 Mp
  • Mittlerer Schienendruck    1. Achse:  6,5 t
    2. Achse:  6,5 t
    3. Achse:  5 t
  • Kesselüberdruck:  14 kp/cm²
  • Siederohre:  150 Stk. 34 mm / 38 mm Ø
  • Lichte Länge der Siederohre:  2000 mm
  • Heizfläche    Feuerbüchse:  3,8 m²
    Siederohre:  36 m²
    gesamt:  39,8 m²
  • Verdampfungsheizfläche:  36,8 m²
  • Rostfläche:  0,9 m²
  • Wasservorrat:  1,5 m³
  • Kohlvorrat:  0,6 t
  • Höchstgeschwindigkeit:  12 km/h

Lieferer:
Lokomotivfabrik Krauss & Co, Werk Linz - 999.01 bis 999.05 = 5 Stk.
Wagenpark: Stand 1997
12    Stk.    Personenwagen 2. Kl.     B/sz -  50 Sitzplätze        
 2    Stk.    Offene, niederbordige Güterwagen
 1    Stk.    Güterwagen mit fix aufgebautem Wasserbehälter

 

 

Unteransicht der Lok. (Foto: Zwickl)
Die Schneefräse 98.610, geschoben von der 999.03, hat eine Räumfahrt durchgeführt, dahinter hat eben der fahrplanmäßige Frühzug ebenfalls die Endstelle Hochschneeberg erreicht. (Foto: 4. Februar 1973, Alfred Luft)
Konstruktionsskizze der Lokomotive.