Elektrotriebwagen 104

Triebwagen 104 im Bahnhof Oberbozen. Im Hintergrund der Schlern. (Foto: Mag. Klaus Demar)
Triebwagen 104 bei der Bedarfshaltestelle Linzbach/Oberbozen. (Foto: Mag. Klaus Demar, Oktober 1980)
Triebwagen 104 (rechts) neben Triebwagen 2 vor der Oberbozner Werkstätte. (Foto: Mag. Klaus Demar, Oktober 1980)

Allgemeine Angaben

  • Elektromotorwagen für Adhäsionsbetrieb
  • BEZEICHNUNG / BETRIEBSNUMMER: Alioth / Tw 104
  • HERSTELLER: Nesselsdorfer Waggonfabrik / Alioth - Basel
  • BAUJAHR: 1910; Inbetriebnahme: Herbst 1910 - bei der Lokalbahn Dermulo - Fondo - Mendelpaß
  • BEI DER RITTNERBAHN IN BETRIEB: 1934 - heute
  • HEUTIGE FUNKTION: täglicher Personentransport auf der Strecke Maria Himmelfahrt - Klobenstein
  • LÄNGE ÜBER PUFFER: 14,66 m
  • GEWICHT (leer): 14,0 t
  • SITZPLÄTZE: 40
  • HÖCHSTGESCHWINDIGKEIT: 25 km/h
  • KILOMETERLEISTUNG: etwa 24.000 pro Jahr
  • ANZAHL DER ACHSEN: 4 (bis 1934 vier angetrieben, seit dem nur mehr zwei)
  • ANZAHL DER ZAHNRÄDER: /
  • ANZAHL DER MOTORE: bis 1934: 4; seit 1934: 2
  • LEISTUNG PRO MOTOR: 70 PS
  • BREMSSYSTEME: Vakuumbremse (=Luftsaugbremse), Handspindelbremse, Motorbremse; bis 1934 auch Magnetschienenbremse

BEMERKUNGEN: wurde 1910 für die Nonsbergbahn (eröffnet 1. 9. 1909) gebaut; bei Einstellung dieser Bahn (1934) überstellt zur Rittnerbahn. War dort als Vertärkungsfahrzeug auf dem Abschnitt Maria Himmelfahrt - Klobenstein im Einsatz (hatte keine Zulassung für den Zahnstreckenabschnitt!)