Reihe 1570 (E 22, 1570)

Die 1570.04 mit Güterzug im Bahnhof Bludenz. (Foto: 16. Juli 1976, Franz Hajek, Bludenz)
1570.01 und 04. Seltene Doppeltraktion der beiden letzten 1570er vor einem Güterzug im Bahnhof Bregenz. (Foto: 21. November 1975, Franz Hajek, Bludenz)
Die 1570.04" (wurde kurzfristig aus 1570.01 umgezeichnet) im Bahnhof Bregenz. (Foto: 6. September 1977, Franz Hajek, Bludenz)

Einsatz für Personenzüge
Allgemeine Angaben
Baujahr:  1926
Achsanordnung:  (1A)´Bo(A1)´ - 2 Drehgestelle mit je einer Lafachse und einer Triebachse, beide mittleren Triebachsen im Hauptrahmen gelagert, 4 im Hauptrahmen gelagerte Vertikalmotoren
Treibrad-Ø:  1350 mm
Laufrad-Ø:  1034 mm
Länge über Puffer:  14100 mm
Gesamtachsabstand:  11000 mm
Drehzapfenabstand:  8800 mm
Stundenleistung bei 60 km/h:  1600 kW
Stundenzugkraft:  8,6 Mp
Anfahrsugkraft:  16,5 Mp
Höchstgeschwindigkeit:  85 km/h
Gewicht elektrischer Teil:  39,2 t
Gewicht mechanischer Teil:  54,8 t
Dienstgewicht:  94,0 t
Reibungslast:  66,0 Mp
Achslast, max.:  16,5 t
Anzahl der Motoren:  4 8-polige fremd- und eigenbelüftete Fahrmotoren mit je 400 kW Stundenleistung
Antrieb:  Siemens Gelenkantrieb mit Kegelrädern in Schraubenverzahnung
Übersetzung:  1: 3,824
Fahrstufen:  elektropneumatische Gleischstromschützensteuerung mit 15 Fahrstufen
2 Stromabnehmer, Druckgasschalter AEG, Transformator mit 1150 kVA Dauerleistung
Lieferer:
Elektrischer Teil:  Siemens-Schuckert
Lokomotivfabrik Krauss & Co, Werk Linz:  1570.01 bis 1570.04 = 2 Stk.

Reihe 1670 (E 221, 1670)

1670.09 in Doppelbespannung vor einem Güterzug. (Foto: Christian Peschl)

Einsatz für Reise- und Güterzüge
Allgemeine Angaben
Achsanordnung:  (1A)´Bo(A1)´ - 2 Drehgestelle mit je 1 Laufachse und 1 Triebachse, beide mittleren Triebachsen im Hauptrahmen gelagert, 8 Fahrmotoren - als Doppelmotoren ausgebildet - im Hauptrahmen gelagert
Treibrad-Ø:  1350 mm
Laufrad-Ø:  1034 mm
Drehzapfenabstand:  8800 mm
Stundenleistung bei 69 km/h:  2350 kW
Höchstgeschwindigkeit:  100 km/h
Anzahl der Motoren:  8 6-polige fremd- und eigenbelüftete Fahrmotoren mit je 294 kW Stundenleistung (je 2 Motoren immer zu einem Doppelmotor vereinigt)
Antrieb:  Siemens Gelenkantrieb mit Kegelrädern
Übersetzung:  1:3,842
Fahrstufen:  elektropneumatische Gleichstromschützensteuerung mit 19 Fahrstufen
2 Stromabnehmer, Ölhauptschalter, Transformator mit 2480 kVA Dauerleistung

1670:
Baujahr: 1928 bis 1929
Länge über Puffer:  14460 mm
Gesamtachsabstand:  11000 mm
Gewicht elektrischer Teil:  46 t
Gewicht mechanischer Teil:  61 t
Stundenzugkraft:  12,1 Mp
Anfahrzugkraft:  18,5 Mp
Dienstgewicht:  105,6 t
Reibungslast:  73,0 Mp
Achslast, max.:  18,5 Mp
Lieferer:
Lokomotivfabrik Krauss & Co, Werk Linz:  1670.01 bis 1670.11, 1670.14 bis 1670.17, 1670.20, 1670.26 bis 1670.29 = 20 Stk.
Wiener Lokomotivenfabrik AG, Werk Wien Floridsdorf:  1670.21 bis 1670.25 = 5 Stk.

1670.100:
Baujahr: 1932
Länge über Puffer:  14685 mm
Gesamtachsabstand:  11200 mm
Gewicht elektrischer Teil:  46,0 t
Gewicht mechanischer Teil:  66,0 t
Stundenzugkraft:  12,1 Mp
Anfahrzugkraft:  19,0 Mp
Dienstgewicht:  112,0 t
Reibungslast:  76,0 Mp
Achslast, max.:  19,0 Mp
Lieferer:
Wiener Lokomotivenfabrik AG, Werk Wien Floridsdorf:  1670.101, 1670.102 bis 1670.105 = 4 Stk.

Reihe 1670.100 (E 222, 1670.1)

1670.105 vor einem Regionalzug. (Foto: Walter Wiesner)
1670.102 am 27. Juli 1979. (Foto: Hans Peter Kern)
1670.105 vor der 1044.05 am 19. Juli 1979. (Foto: Hans Peter Kern)
1670.104 mit einem Personenzug in Saalfelden. (Foto: Hans Peter Kern)

Einsatz für Reise- und Güterzüge

Allgemeine Angaben

Achsanordnung: (1A)´Bo(A1)´ - 2 Drehgestelle mit je 1 Laufachse und 1 Triebachse, beide mittleren Triebachsen im Hauptrahmen gelagert, 8 Fahrmotoren - als Doppelmotoren ausgebildet - im Hauptrahmen gelagert

Baujahr: 1932

Treibrad-Ø: 1350 mm

Laufrad-Ø: 1034 mm

Drehzapfenabstand: 8800 mm

Länge über Puffer: 14685 mm

Gesamtachsabstand: 11200 mm

Gewicht elektrischer Teil: 46,0 t

Gewicht mechanischer Teil: 66,0 t

Stundenleistung bei 69 km/h: 2350 kW

Stundenzugkraft: 12,1 Mp

Anfahrzugkraft: 19,0 Mp

Dienstgewicht: 112,0 t

Reibungslast: 76,0 Mp

Achslast, max.: 19,0 Mp

Höchstgeschwindigkeit: 100 km/h

Anzahl der Motoren: 8 6-polige fremd- und eigenbelüftete Fahrmotoren mit je 294 kW Stundenleistung (je 2 Motoren immer zu einem Doppelmotor vereinigt)

Antrieb: Siemens Gelenkantrieb mit Kegelrädern

Übersetzung: 1:3,842

Fahrstufen: elektropneumatische Gleichstromschützensteuerung mit 19 Fahrstufen

2 Stromabnehmer, Ölhauptschalter, Transformator mit 2480 kVA Dauerleistung

Lieferer:

Elektrischer Teil: Siemens Schuckert

Wiener Lokomotivenfabrik AG, Werk Wien Floridsdorf: 1670.101, 1670.102, 1670.104, 1670.105 = 4 Stk.

Tatsächlich gebaut: 1670.101 bis 1670.104 = 4 Stk.

Ausgemustert bis 1983