Reihe 1020 (E 94)

1020.037-6 mit Güterzug 94907. (Foto: 23. Dezember 1994, Christian Peschl)
1020.022-8 und 1020.003-8 mit Personenzug 14759 auf der "Kalten Rinne" der Semmeringstrecke. (Foto: 30. März 1995, Christian Peschl)
1020.018-6 mit Güterzug 9629 auf der letzten Fahrt einer 1020 auf der Tauernbahn. (Foto: 12. März 1995, Christian Peschl)
1020.38 in Buchs SG in der Ursprungsausführung, jedoch schon mit Düsengittern am Vorbau. (Foto: 15. Jänner 1979, Franz Hajek, Bludenz)

Allgemeine Angaben
Güterzuglokomotive
Baujahr:  1940 bis 1954
Achsanordnung:  Co´Co´ - 2 kurzgekuppelte Drehgestelle mit je 3 Motoren und asymetrischer Drehzapfenanordnung
Treibrad-Ø:  1250 mm
Länge über Puffer:  18600 mm
Gesamtachsabstand:  13700 mm
Drehzapfenabstand:  10000 mm
Stundenleistung bei 68 km/h:  3300 kW
Stundenzugkraft:  175 kN
Anfahrzugkraft:  32,0 Mp
Höchstgeschwindigkeit:  90 km/h
Gewicht elektrischer Teil:  47 t
Gewicht mechanischer Teil:  71,5 t
Dienstgewicht:  118,5 t
Reibungslast:  118,5 Mp
Achslast, max.:  20 t
Anzahl der Motoren:  6 10-polige fremdbelüftete Fahrmotoren mit 550 kW Stundenleistung
Antrieb:  Tatzlagerantrieb
Übersetzung:  1:3,95
Fahrstufen:  Niederspannungsnockenschaltwerk mit 15 Feinregler-Fahrstufen
Bremse:  elektrische Gleichstromwiderstandsbremse
2 Stromabnehmer, 1 Druckluftschnellstarter BBC oder Druckgasschalter AEG, Transformator mit 3135 kVA Dauerleistung
Lieferer:
1020.01 bis 1020.47 = 47 Stk.
Elektrischer Teil:  AEG, AEG-Union, Siemens
Krauss-Maffei AG, München-Allach:  1020.01bis 1020.17, 1020.44 = 18 Stk.
AEG Allgemeine Elektrizitätsgesellschaft, Henningsdorf bei Berlin:  1020.18 bis 1020.43 = 26 Stk.
Wiener Lokomotivenfabrik AG, Werk Wien Floridsdorf:  1020.45 bis 1020.47 = 3 Stk.

Die Reihe 1020 hatte ursprünglich 3 Stirnfenster und normale Vorbaulüftungsgitter. Noch vor dem Umbau auf 2 Stirnfenster wurden die Vorbaulüftungsgitter durch Düsengitter ersetzt, um den Flugschnee von den im Vorbau befindlichen Apparaten abzuhalten.

1020.32 in Innsbruck Hauptbahnhof in der Ursprungsausführung. (Foto: 15. August 1958, Franz Hajek, Bludenz)
1020.36 in Bludenz in der Ursprungsausführung, noch mit Lüftungsgittern am Dachaufbau. (Foto: 23. März 1962, Franz Hajek, Bludenz)