Reihe 1012

Die elektrische Hochgeschwindigkeitslokomotive Rh 1012 wurde für die ÖBB als Universaltriebfahrzeug entwickelt.
Die wesentlichen Charakteristika:
    - Universelle Einsetzbarkeit
    - 230 km/h Höchstgeschwindigkeit
    - 6,4 MW Leistung
    - Durch neuentwickelte, radial einstellbare Triebdrehgestelle sind erhöhte Bogengeschwindigkeiten bis 1,2 m/s² freier Seitenbeschleunigung möglich
    - Extremer Leichtbau
    - Scheibenbremsen
    - Rückspeisung der Bremsenergie

Allgemeine Angaben

Baujahr:1995
Radsatzanordnung:Bo´Bo´
Spurweite:1435mm
Länge über Puffer:19300 mm
Drehgestell-Mittenentfernung:10300 mm
Drehgestell-Radstand:2800 mm
Gesamter Radstand:13100 mm
Meßkreisdurchmesser (neu):1150 mm
Stromart:Einphasen Wechselstrom
Fahrleitungsspannung:15 kV, 16 2/3 Hz
Anfahrzugkraft:280 kN
Dauerzugkraft (bis 96 km/h):240 kN
Nennleistung nach UIC614(ab 96 km/h:6400 kW
Maximale Bremskraft der elektr. Bremse:150 kN
Antrieb:Integrierter Gesamtantrieb
Steuerung:Drehstrom-Antriebstechnik mit Gleichspannungs-Zwischenkreis, Einzelradsatzsteuerung mit SIBAS-Antriebssteuerung
Gesamtgewicht:82,61
Höchstgeschwindigkeit:230 km/h
Gleisbogen-Radius:> 120 m