Reihe 5045 "Blauer Blitz" (VT 45)

Erst zum Sommerfahrplan 1959 kam die kriegszerstörte Strecke Praterstern - Floridsdorf mit der neuen Nordbahnbrücke wieder in Betrieb. Der "Blaue Blitz" in der Ursprungsausführung mit "Hirntumor" überquert die ebenfalls neugebaute Brücke über die Alte Donau beim Floridsdorfer Wasserpark. (Foto: 6. Juli 1959, Alfred Luft)

Allgemeine Angaben
Baujahr: 1952
Achsanordnung:  B'2'
Länge über Puffer:  21700 mm
Gesamtachsabstand:  17700 mm
Rad-Ø:  900 mm
Sitzplätze:  56
Reibungslast:  29,5 Mp
Höchstgeschwindigkeit:  115 km/h

Motorwagen 5045:
Dienstgewicht:  45.3 t
Antrieb:  dieselhydraulisch
Leistung:  400 kW
Motor:
  Hersteller:  SGP Typ S 12a
  Bauform:  12 Zylinder V-Form 80°,
  Arbeitsweise:  4 Takt Vorkammerverfahren
Aufladung ohne Ladeluftkühlung
  Kiihlungsart:    Wassergekühlt
  Leistung:  540 PS
  Drehzahl:  900 -1390 U / min
  Getriebe:
  Hersteller:  Voith St. Pölten
  Arbeitsweise:  2 Wandler Flüssigkeitsgetriebe
Lieferer:
Maschinen- und Waggonbau AG, Wien-Simmering:  5045.01 - 5045.12 mit Steuerwagen 6545.01 - 6545.12, Ab 1961 wurden die Triebwagen umgebaut, wobei die Triebwagen dann endgültig die Nummern 5145.01 - 5145.12 bekamen.

Reihe 5145 "Blauer Blitz"

5145.002-1 mit Steuerwagen 6546.226-9 in der Haltestelle Haidestraße. (Foto: 16. August 1994, Christian Peschl)
5145.005-4 mit Steuerwagen 6546.004-0 in neuem Design. (Foto: 22. August 1994, Christian Peschl)
5145.007-0 mit Steuerwagen. (Foto: Christian Peschl)

Allgemeine Angaben
Baujahr: 1956
Achsanordnung:  B'2'
Länge über Puffer:  21700 mm
Gesamtachsabstand:  17700 mm
Rad-Ø:  900 mm
Sitzplätze:  56
Reibungslast:  29,5 Mp
Höchstgeschwindigkeit:  115 km/h

Motorwagen 5145:
Dienstgewicht:  45.3 t
Antrieb:  dieselhydraulisch
Leistung:  400 kW
Motor:
  Hersteller:  SGP Typ S 12a
  Bauform:  12 Zylinder V-Form 80°,
  Arbeitsweise:  4 Takt Vorkammerverfahren
Aufladung ohne Ladeluftkühlung
  Kiihlungsart:    Wassergekühlt
  Leistung:  540 PS
  Drehzahl:  900 -1390 U / min
  Getriebe:
  Hersteller:  Voith St. Pölten
  Arbeitsweise:  2 Wandler Flüssigkeitsgetriebe
Lieferer:
Maschinen- und Waggonbau AG, Wien-Simmering:  5145.01 bis 5145.04 = 4 Stk.
1956 wurden vier Triebwagen als 5145.01 - 5145.04 mit Steuerwagen 6645.01 - 6645.04 ohne Dachkühleraufsatz geliefert. Ab 1961 wurden die Triebwagen umgebaut, wobei diese vier Triebwagen dann endgültig die Nummern 5145.13 - 5145.16 bekamen.

5145.009-6 mit Steuerwagen 6645.003-2 in Maria Lanzendorf. (Foto: 10. September 1996, Christian Peschl)
5145.016-1 mit Steuerwagen. (Foto: Christian Peschl)
5145.16 mit Steuerwagen und Personenwagen nach der alten Numerierung