Reihe 86 (Einheitslokomotive 086)

86.753 mit einem Erz-Leerzug bei Scheifling. Vor dem Führerhaus die Vakuumbremse (erkenntlich am Dampfwölkchen). Für die Erzzüge Donawitz-Hüttenberg wurden nämlich die nur mit einer Vakuumbremse ausgestatteten Erzwaggons verwendet. (Foto: 9. August 1957, Alfred Luft)
Die 86.339 mit Personenzug 4235 bei Kreppfeld. (Foto: 6. September 1959, Alfred Luft)
Die 86.789 in Doppeltraktion mit einer 52er mit einem Erzzug unterhalb der Kummerbrücke im Gesäuse. (Foto: 6. September 1959, Alfred Luft)

Allgemeine Angaben

Baujahr:

1928 bis 1943

Achsanordnung:

1´D1´-h2t

Treibrad-Ø:

1400 mm

Laufrad-Ø:

850 mm

Zylinder-Ø:

570 mm

Kolbenhub:

660 mm

Verdampfungsheizfläche:

117,37 m²

Rostfläche:

2,39 m²

Länge über Puffer:

13820 mm

Gewicht:

89 t

Höchstgeschwindigkeit:

80 km/h

Leistung:

1030 PSi

Wasservorrat:

9,0 m³

Kohlvorrat:

4,0 t

Lieferer:

A Borsig, Berlin-Tegel

Henschel & Sohn, Kassel

Betriebsnummern:  86.007 bs 86.849