Das Nummernschema der ÖBB

Im März 1953 wurden von den ÖBB für Triebfahrzeuge und die zu solchen Fahrzeugen gehörenden Fahrzeuge wie Tender, Steuer- und Beiwagen neue Bezeichnungen eingeführt.

Der Menüpunkt "Fahrzeuge der ÖBB" behandelt alle Baureihen, die zu diesem Zeitpunkt im Stand der ÖBB waren und nach dem neuen Schema bezeichnet wurden, bzw. auch alle neueren Baureihen.
In Klammer stehen die Reihenbezeichnungen, wie sie bis 1953 gültig waren, bzw. wie sie vor den ÖBB üblich waren.

Kleinlokomotiven und sonstige selbstfahrende Schienenfahrzeuge (z.B. Turmwagen, Werklokomotiven, selbstfahrende Auswaschanlagen etc.) zählen nicht zu den Triebfahrzeugen. Für sie gelten andere Bezeichnungsweisen.

Die österreichischen Bahnverwaltungen wurden bisher wie folgt bezeichnet:

seitInitialenoffizielle Bezeichnung
1. 7. 1884 kkStBkaiserlich-königliche österreichische Staatsbahnen
12. 11. 1918DÖStBDeutschösterreichische Staatsbahnen
21. 10. 1919ÖStBÖsterreichische Staatsbahnen
1.  4. 1921 BBÖÖsterreichische Bundesbahnen (B. B. Österreich)
18. 3. 1938DRBDeutsche Reichsbahn
27. 4. 1945ÖStBÖsterreichische Staatseisenbahnen
5. 8. 1947ÖBBÖsterreichische Bundesbahnen

Der Aufbau der Reihenbezeichnungen:


    Tausenderstelle
0    Dampflokomotiven (wird nicht angeschrieben)

    Hunderterstelle
0 *) - 5    ehemalige ÖBB-Lok, DR Einheitslok und Kriegslok deutscher Bauart
5 - 8    Lokomotiven deutscher Länderbauarten
9    Lokomotiven sonstiger fremder Bauarten

    Zehner- und Einerstelle
01 - 19    Schnellzuglok mit Schlepptender
20 - 39    Personenzuglok mit Schlepptender
40 - 59    Güterzug- und Verschublok mit Schlepptender
60 - 79    Personenzug-Tenderlok
80 - 96    Güterzug- und Verschub-Tenderlok
97    Zahnradlok
98 - 99    Schmalspurlok (ausgenommen Zahnradlokomotiven)


    Tausenderstelle
1    Elektrolokomotiven

    Hunderterstelle
0 - 8    Wechselstromlokomotive
9    Gleichstromlokomotive

    Zehner- und Einerstelle
01 - 19    Schnellzuglok
20 - 39    Güterzuglok
40 - 59    Lok für gemischte Verwendung
60 - 69    Verschublok
70 - 89    frei, vorläufig ältere österr. Lokomotivreihen
99 - 99    Schmalspurlok


    Tausenderstelle
2    Diesellokomotiven

    Hunderterstelle
0 - 9    

    Zehner- und Einerstelle
01 - 19    Schnellzuglok über 2000 PS
20 - 39    Güterzuglok über 2000 PS
40 - 59    Lok für gemischte Verwendung 1000 bis 2000 PS
60 - 64    B-gekuppelte Lokomotive unter 1000 PS
60 - 64    C-gekuppelte Lokomotive unter 1000 PS
70 - 79    D- und BoBo-gekuppelte Lokomotive unter 1000 PS
80 - 89     frei
90 - 99    Schmalspurlok


    Tausenderstelle
3    Dampftriebwagen
4    Elektrotriebwagen
5    Dieseltriebwagen

    Hunderterstelle
0 - 9    

    Zehner- und Einerstelle
01 - 19    frei
20 - 59    Personentriebwagen
60 - 79    Gepäck- und Gütertriebwagen
80 - 89     frei
90 - 99    Schmalspurtriebwagen


    Tausenderstelle
6    Steuerwagen

    Hunderterstelle
0 - 4    zu elektrischen Triebwagen
5 - 9    zu Dieseltriebwagen    
    Zehner- und Einerstelle
01 - 19    frei
20 - 59    Personentriebwagen
60 - 79    Gepäck- und Gütertriebwagen
80 - 89     frei
90 - 99    Schmalspurtriebwagen


    Tausenderstelle
7    Beiwagen

    Hunderterstelle
0 - 9        
    Zehner- und Einerstelle
01 - 19    frei
20 - 59    Personentriebwagen
60 - 79    Gepäck- und Gütertriebwagen
80 - 89     frei
90 - 99    Schmalspurtriebwagen


    Tausenderstelle
8    frei


    Tausenderstelle
9    Tender

    Hunderterstelle
0 - 4    ehemalige ÖBB-Tender
5    Tender der Kriegsbauarten
6    Tender deutscher Bauart
7    Tender mit Zugführerkabine
8    frei
9    Tender sonstiger fremder Bauarten    

    Zehner- und Einerstelle
01 - 09    zweiachsig
10 - 79    dreiachsig
80 - 95    vierachsig
96 - 97     frei
98 - 99    Schmalspurttender