Wissenswertes

Die 2091.009 überquert mit einem Regionalzug nach Ybbsitz die Ybbsbrücke nächst dem Abzweigungsbahnhof Gstadt. (Foto: Markus Strässle)

Waidhofen/Y. - Ybbsitz - Lunz am See
Die Ybbstalbahn führt entlang der grünen Ybbs von Waidhofen an der Ybbs in das Ybbstal nach Kienberg/Gaming. Von ihr zweigt in Gstadt eine Stichbahn nach dem romantischen Markt Ybbsitz ab.
Auf der Stichbahn verkehren noch heute gelegentlich die alten Diesellokomotiven 2091. Im Personenverkehr werden in der Regel Züge mit 2095-Dieselloks oder mit dem neuen ÖBB-Triebwagen geführt.

1988 wurde der Regelverkehr auf dem Bergabschnitt von Lunz am See nach Kienberg/Gaming stillgelegt. Da aber eben dieser Abschnitt mit zu den schönsten Schmalspurbahnstrecken Österreichs zählt, wird hier seit einigen Jahren in den Sommermonaten am Wochenende ein Dampfzugverkehr betrieben (siehe Menüpunkt Nostalgiebetrieb und Vereine \ Ötscherlandexpress).
Auf der Talstrecke wird noch Güterverkehr mit Schmalspurbahnwagen durchgeführt, da ein Tunnel den Rollbockverkehr mit regelspurigen Wagen verhindert.

Für Eisenbahntouristen gibt es ein "Ybbstalbahn-Ticket" mit verschiedenen vergünstigten Leistungen.
Ein Teil der Ybbstalbahn feierte schon 1996 sein 100-jähriges Jubiläum. Am 15.05.1998 werden "100 Jahre Großhollenstein - Lunz am See", und am 12.11.1998 "100 Jahre Lunz am See - Kienberg/Gaming" gefeiert.

  • Eröffnung: 15.07.1896
  • Länge: 76,653 km
  • Spur: 760 mm

Informationen:
ÖBB-Bahnhof Lunz am See
Amonstr 13
A-3293 Lunz am See
Tel. ++43 7486 280 (82 80)